Die richtige Tattoo Pflege

Am Tag des Tätowierens

Nach dem Tätowieren benutze ich immer ein Sprühpflaster (Tattoo Finish) für deine Haut, welches die Stelle desinfiziert und die Poren verschließt, sodass kein Wundwasser oder Blut mehr austritt. An diesem Tag sollte kein Wasser mehr an das Tattoo kommen.

Die Pflege danach

Am nächsten Tag wäschst du das Tattoo bitte vorsichtig, nur mit Wasser oder mit einer PH-neutralen Seife, ab. Dadurch löst sich das Sprühpflaster und deine Poren öffnen sich wieder. Danach wartest du, bis das Tattoo trocken wird. Falls du zu früh eincremst, kann das Tattoo aufweichen und sich entzünden. Creme dann immer nur wenn es trocken ist GANZ DÜNN ein.  Merke: lieber öfter und dünn cremen als selten und zu viel (die Haut darf nicht aufweichen)!

Darauf solltest du achten

Ein frisches Tattoo ist eine offene Wunde – es besteht Infektionsgefahr. Außerdem liegt es natürlich auch in deinem Interesse, dass es so gut wie möglich abheilt und seine Farbe behält. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du bis zur vollständigen Abheilung:

  • nicht schwimmen/baden gehst
  • nicht zu lange und zu heiß duschst
  • nicht auf‘s Solarium oder in die Sauna gehst
  • keine zu enge Kleidung trägst, um Reibung zu vermeiden
  • so viel Luft wie möglich an das Tattoo lässt
  • direkte Sonneneinstrahlung meidest
  • nicht an dem Tattoo kratzt
  • zum Abtrocknen der Stelle nur tupfst und nicht reibst

Der Heilungsprozess

Dein frisches Tattoo verhält sich wie eine Schorfwunde - nach ein paar Tagen entsteht eine Schorfschicht (siehe Bild). Diese fängt dann nach einiger Zeit an abzublättern, was bedeutet, dass deine erste Hautschicht sich erneuert und dabei die Farbe herauskommt. Keine Sorge, das ist ganz normal (die Farbe bleibt in der zweiten Hautschicht). Einfach immer schön weiter pflegen und nach ca. zwei bis vier Wochen sollte das Tattoo komplett verheilt sein.

Bei Fragen kannst du dich natürlich jederzeit an mich wenden.

Welche Creme kann ich empfehlen?

Jede Haut ist anders und die Heilung ist immer individuell, denn hier kommt es auch auf Faktoren wie Gesundheit und Ernährung an. Wenn ihr bereits eine gute Pflege für euch gefunden habt, könnt ihr diese natürlich gerne weiter benutzen. 

Für mich persönlich ist die Tattoo Butter von Believia mit eines der besten Pflegeprodukte. Diese verwende ich auch während des Tätowierens um die Haut zu beruhigen.  Sie lindert den Juckreiz und unterstützt die Haut im Heilungsprozess. Rötungen und Schorfbildung werden reduziert. Zudem wirkt sie entzündungshemmend und antibakteriell.