Kolloidales Silber

Antibiotikum aus der Natur

Kolloidales Silber - das Antibiotikum der Natur


Schon Jahrhunderte bevor sich die pharmazeutische Industrie entwickelte, wurden mit einem einzigen Mittel viele Krankheiten behandelt: dem kolloidalen Silber. Es besitzt die Eigenschaft, bösartige Bakterien, Viren und Pilze zu bekämpfen. Innerhalb kürzester Zeit und ohne Nebenwirkungen kann es bis zu 650 verschiedene Krankheitserreger abtöten und wirkt so als natürliches Antibiotikum.

Was sind Kolloide?

Die kleinsten Teile, in die eine Materie zerlegt werden können, ohne ihre individuellen Eigenschaften zu verlieren, werden als Kolloidpartikel bezeichnet. Bei kolloidalem Silber handelt es sich um eine Verwendungsform von reinem Silber in reinem Wasser. Die Zerkleinerung in mikroskopisch kleine Teile vergrössert die Gesamtoberfläche des Silbers dabei um ein Vielfaches. In dieser winzigen Form kann das Silber bis in die entlegendsten Körperregionen vordringen und dort seine Wirkung entfalten. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf immer auf die Qualität zu achten: Je kleiner die Silberpartikel, desto größer die Wirkung.

Wie wirkt das Silber?

Die Kolloide des Silbers sind in der Lage, sich an Viren oder Keime anzudocken, die Hülle zu durchdringen und ein Enzym, welches zur Sauerstoffversorgung von Viren, Bakterien und Pilzen benötigt wird, zu zerstören. Ebenso kann kolloidales Silber entzündliche und allergische Reaktionen im menschlichen Organismus abmildern, indem es die Ausschüttung von Histaminen und Prostaglandinen unterdrückt. 

Ich selbst nehme kolloidales Silber seit Jahren bei infektiösen Erkrankungen. Sogar eine schwere Mandelentzündung, bei der ein Arzt mir dringend zu Antibiotika geraten hatte, verschwand nur durch das Silber innerhalb von zwei Tagen. Übrigens war ich so lange nicht mehr krank, dass sich mein Hausarzt noch in meiner Heimat NRW befindet, von wo ich vor fast 4 Jahren weggezogen bin.

Auch bei der Behandlung von offenen Wunden kann kolloidales Silber als Spray oder Gel eingesetzt werden. 

Wie wende ich kolloidales Silber an?

Bei Krankheit habe ich kolloidales Silber immer pur und unverdünnt (2x täglich 1 Esslöffel) eingenommen. Wichtig: Bitte keinen Esslöffel aus Metall benutzen, da sonst eine chemische Reaktion der Metalle entsteht. Da es am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, sollte man es für 1-2 Minuten im Mund behalten. Bei Halsschmerzen/Mandelentzündung usw. kann auch gurgeln sehr gut helfen. Keinesfalls sollte man es mit Wasser trinken, da es sonst zur Entstehung von Silbersalzen kommen kann. Aus demselben Grund sollte es in mindestens einstündigem Abstand zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Meine Empfehlungen:
- Kolloidales Silber als Spray
- Kolloidales Silber im Set
- Kolloidales Silber als Gel








Quellen: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kolloidales-silber-pi.html und meine persönliche Erfahrung 

Auf meiner Website findet ihr teilweise Affiliate Links aus Partnerprogrammen. Hier erhalte ich bei Kauf eine kleine Provision, ohne dass für euch Mehrkosten entstehen. WICHTIG: Ich bewerbe keine Produkte, von denen ich nicht persönlich überzeugt bin! Es handelt sich nur um Empfehlungen und natürlich kann jeder von euch selbst den Hersteller seines Vertrauens wählen.